© Marco Borggreve

Am Sonntag, dem 15. September, ist Harriet Krijgh beim Abschlusskonzert der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern in der Konzertkirche Neubrandenburg zu erleben. Gemeinsam mit der NDR Radiophilharmonie Hannover unter Andrew Manze spielt die diesjährige „Preisträgerin in Residence“ das Cellokonzert von Elgar. Das Konzert beginnt um 16 Uhr und wird live auf NDR Kultur übertragen.
Im Rahmen ihrer Residenz war die holländische Musikerin in mehr als 20 Konzerten beim Festival zu hören. Bei einem „Amsterdam-Wochenende“ porträtierte sie die Kulturmetropole und nahm die Besucher mit auf eine filmische Reise in das Rijksmuseum Amsterdam. Mit dem Radio-Symphonieorchester Wien und Klarinettist Matthias Schorn gestaltete sie ein buntes Wien-Programm. Eine zentrale Rolle nahm die Kammermusik ein. Die Cellistin musizierte u. a. mit Festspielpreisträgern wie Lucas & Arthur JussenDaniel Müller-Schott oder Martynas Levickis sowie mit musikalischen Freunden wie Baiba und Lauma Skride.

Source: kdschmid.de